Entwurf im Stil der englischen “Grandfather clocks”

Diese im Stil der englischen “Grandfather clocks” entworfene Standuhr gibt sich nicht sofort als Flötenuhr zu erkennen. Vielmehr ist man fast erstaunt, wenn nach dem üblichen Stundenschlag auf die Glocke plötzlich aus dem Inneren der Uhr zarte Musik ertönt.

Unter dem Kopf des wunderbar verarbeiteten Gehäuses steckt auf engstem Raum eine kleine Orgel, die von einem soliden Antriebswerk mit Gewichtsaufzug angetrieben wird. Der Magazinbalg und der Schöpfbalg sind stehend ausgeführt. Die Windlade, die Pfeifen und die Spielwalze inklusive Klaviatur liegen auf einem Gestell über dem Antriebswerk der Musik und dem eigentlichen Uhrwerk.

Das Orgelwerk - eine Wissenschaft für sich

Der überwiegende Teil des Orgelwerkes wird in feiner Schreinerarbeit ausgeführt. Jahrelange Lagerungsphasen der einzelnen Komponenten vor der Fertigstellung einer Flötenuhr sind unumgänglich. Das Wissen um den Umgang mit den verschiedensten Holzarten und deren Einsatzgebiet im Flötenuhrbau ist eine Wissenschaft für sich. In unserer kleinen Manufaktur kümmert eine eigens dafür ausgebildete Schreinerin um diesen speziellen Bereich.


Uhrwerk

  • Laufdauer: 8 Tage / 15 Auslösungen des Musikwerkes
  • Antrieb: Seilzugwerk mit zwei Gewichten im Messingmantel
  • Alle Messingteile hochglanzpoliert
  • Platinen aus 4 mm starkem Hartmessing mit vier Prachtpfeilern
  • Gangregler: Sekundenpendel
  • Rechenschlagwerk
  • Schlag stündlich auf Glocke

Flötenlaufwerk

  • Antrieb: Seilzugwerk mit einem Gewicht im Messingmantel
  • Alle Messingteile hochglanzpoliert
  • Platinen aus 4 mm starkem Hartmessing mit vier Prachtpfeilern
  • Laufdauer für die Musik: 30 Sekunden
  • Sechs Musikstücke auf der Walze
  • Automatische oder manuelle Musikfortschaltung
  • Nachtabstellung der Musik

Anzeige

  • Email-Zifferblätter vor handgraviertem Messing-Grundblatt
  • Prachtzeiger aus Messing vergoldet
  • Hilfszifferblatt für den Spielsteller

Gehäuse

  • Kirschbaum
  • Verschiedene Einfärbungen möglich, auch gemäß Möbelmustern
  • Türen mit Stoffbezug für besseren Schallaustritt

Maße

  • Höhe x Breite x Tiefe: 205 x 48 x 35 cm

Varianten

  • Figurenautomat mit Musikern oder Tierszenen
  • Verschiedene Zifferblattgravuren möglich
  • Bemalte Holzzifferblätter im Schwarzwälder Stil
  • Zifferblatt in Reißlacktechnik gemalt