Tischuhr NT 10

Der klassische, mundgeblasene Glassturz, auch Glasdom genannt, findet heute gerne Verwendung bei Sammlern und Museen, um besonders feine und wertvolle Gegenstände stilvoll und von allen Seiten sichtbar zu präsentieren. Uns hat es besonders gereizt, die alte Handwerkskunst des Glasblasens mit unserer Art der handwerklichen Uhrmacherei zu kombinieren und in die heutige Zeit zu transportieren.

Herausgekommen ist die Skelettuhr NT 10, bereits das zweite Uhrenmodell in unserer Kollektion mit Glasdom. Bei der Gestaltung des Gehäusesockels haben wir uns von Schiffsböden und Schiffsrümpfen inspirieren lassen. Eine 6 mm starke, polierte und vergoldete Messingplatte mit Durchbrüchen und vier Justierschrauben zum Niveauausgleich bildet die Basis. Darauf sitzt der Sockel aus fein gemasertem Sapeli-Edelholz. Mit seinem konkaven Profil erinnert er an den Rumpf eines Schiffes. Umlaufende, dünne Streifen aus Ahorn unterstreichen zudem die maritime Anmutung.