Alle Flötenuhren aus unserem Hause sind Meisterwerke höchster Uhrmacherkunst und klassischen Orgelbaus. Neben dem fundierten Wissen für die Konstruktion und den Bau von feinsten mechanischen Uhrwerken und Flötenlaufwerken verfügen wir über einen riesigen Erfahrungsschatz im Umgang mit den kleinen Orgelwerken.

Diese Orgelwerke erinnern im Aufbau zwar stark an die Prinzipien der klassischen Großorgeln, sind jedoch - im Detail betrachtet - grundverschieden. Zimmerinstrumente, wie es die Flötenuhren sind, kommen mit deutlich weniger Winddruck aus. Das Leder der Blasebälge ist ganz anders zu behandeln und die Intonation der Pfeifen geschieht mit uhrmacherischer Geduld und Präzision.

Die Hölzer für die Gestelle, Musikwalzen und Windladen der Flötenuhren lagern über mehrere Jahre bei Zimmertemperatur. So ist gewährleistet, dass sich das Holz nicht mehr verzieht, wenn es zu einem festen Flötenuhrbestandteil geworden ist.

Jede Flötenuhr ist ein echtes Unikat

Die Stand-Flötenuhren aus unserer Manufaktur sind gänzlich eigene Konstruktionen, die mit den historischen Vorbildern aus der Blütezeit des Flötenuhrbaus Ende des 18. Jahrhunderts technisch nichts gemeinsam haben. Jede Flötenuhr, die unser Haus verlässt, ist ein Unikat. Jede Musikwalze ist ein lebendiges Stück Musikkultur, einzeln von Hand gezeichnet und bestiftet. So konserviert, wird diese Musik auch nach Generationen noch erlebbar sein, wenn vieles andere schon längst der Vergangenheit angehört.