NT 11 GG

Wochenläufer mit Gewichtsantrieb

Neben einer konkreten Idee für die spätere Funktion steht bei unseren Uhrwerksentwicklungen auch immer die Ästhetik im Vordergrund. So auch bei unserem Tischuhrmodell NT 11 GG mit Wochenlaufdauer. Das im klassischen goldenen Schnitt entworfene und vergoldete Uhrwerk mit vier großen Rädern im Ablauf ist auf die Naeschke-typische Art skelettiert. Es ruht auf vier toskanischen Säulen, die jeweils aus sechs einzelnen Teilen zusammengesetzt sind. Hinter dem Uhrwerk schwingt im Halbsekundentakt das Kompensationspendel. An beiden Seiten des Uhrwerkes hängt je ein Gewicht an einem nur 0,5 mm starken Edelstahlseil. Die Hemmung dieser Uhr bildet unser selbstentwickelter Ankergang mit kreisrunden Rubinpaletten. Die Eingriffspunkte der Paletten in die Gangradzähne liegen bei dieser Uhr - von vorne sehr schön zu sehen - außerhalb des Zifferblattdurchmessers.

Faszinierendes Zusammenspiel von Gangrad und Anker

Der interessierte Betrachter kann das faszinierende Zusammenspiel von Zahn und Rubin somit ungehindert genießen. Der große Ziffernring der Tischuhr NT 11 GG ist matt versilbert und mit klassischen römischen Ziffern sowie einer feinen Minuterie versehen. Die dunkel gebläuten Stahlzeiger in stilisierter Lilienform sind ein typisches Merkmal vieler unserer Uhren und runden das elegante Erscheinungsbild des Zifferblattes ab. Vor Staub, nicht aber vor neugierigen Blicken schützt die Mechanik ein allseitig verglaster Glassturz mit Fronttür.

Helles Holz und aufwändig polierte Flächen

Der helle Gehäusesockel besteht aus Olive Maser und Kirschbaumholz mit vergoldeten Messingeinlagen. Sein aufwändig polierter Lack konkurriert mit den vergoldeten Flächen der Uhr. Vier verstellbare Füße an den Ecken dienen dazu, die Uhr auf ihrer Standfläche exakt auszurichten. Mit ihren kompakten Maßen von B 30 x T 22 x H 45 cm ist dieser Zeitmesser ein schönes und funktionales Accessoire für stilvoll eingerichtete Räume und findet ihren Platz auch auf kleineren Möbelstücken oder in Nischen. Auf Wunsch kann die NT 11 in einer rhodinierten Variante mit schwarzem Holzsockel gefertigt werden.


Uhrwerk

  • Matthias Naeschke Kaliber 11
  • Laufdauer: 8 Tage
  • Antrieb: Seilzugwerk
  • Skelett-Platinen aus 4 mm starkem Hartmessing mit 5 Pfeilern
  • Alle Messingteile (mit Ausnahme der versilberten Säulen) vergoldet
  • Triebe und Wellen gehärtet und poliert
  • Hemmung: Ruhender Naeschke „Drops“-Ankergang mit runden Rubinpaletten
  • Gangregler: 5-Stab-Kompensationspendel mit Pendellinse aus Messing
  • Schlagzahl: 120 / Minute
  • 7 Rubinlager, 4 nichtrostende Präzisionskugellager

Anzeige

  • Ziffernring matt versilbert
  • Bedruckt mit römischen Ziffern und Minuterie
  • Gebläute Stahlzeiger
  • Vergoldete Lunette

Gehäuse

  • Sockel: Kirschbaum und Olive Maser mit Metalleinlagen und Hochglanz-Klarlack
  • Glassturz: Rahmen aus Messingprofilen verschraubt
  • Front des Glassturzes mit Tür
  • 4 massive, mehrteilige Säulen zur Werkbefestigung
  • Justierschrauben zum Niveauausgleich an allen 4 Sockelecken
  • 5 facettierte Gläser

Maße

  • Höhe x Breite x Tiefe: 45 x 30 x 22 cm

Varianten

Wir bieten umfangreiche Möglichkeiten einer Individualisierung an. Die Uhrwerke können in Gelbgold, Rhodium oder Roségold veredelt werden. Bei den Gehäusesockeln kann je nach Modell aus verschiedenen Hölzern, Steinen oder Metall ausgewählt werden.

  • 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg