NT 9

Die Schönheit liegt im Detail

Das Modell NT 9 ist eine 14 Tage laufende Tischuhr, die durch ihre schlichte Eleganz besticht. Optisches Highlight ist das aufwändige und in unzähligen Arbeitsschritten hergestellte Zifferblatt. Hier haben wir das Maximum des handwerklich Machbaren umgesetzt und ein kleines Meisterwerk geschaffen, welches an Detailreichtum fast nicht zu überbieten ist.

Das matt gestrahlte und vergoldete Grundblatt wird von einem polierten, aus vier einzelnen Segmenten zusammengesetzten Rand umgeben. Handgravuren in Form eines Rautenmusters mit Blütengravur in den jeweiligen Kreuzungspunkten brechen das Licht, je nach Blickwinkel, immer wieder anders und verleihen dem Blatt so seine unvergleichliche Tiefe.

Die Zifferblätter für Datum und Zeitanzeige sind in ihrem Zentrum jeweils von Hand mit einem Strahlenmuster guillochiert und ebenfalls guillochierte Breguetfäden begrenzen die Minuterie. Komplettiert werden die Blätter durch feinste Handgravuren der Ziffern, den Matthias Naeschke-Schriftzug sowie die Indexe. Den finalen, matt silbernen Glanz erhalten sie durch das sehr alte Verfahren der körnigen Anreibe-Versilberung. Dadurch ist die perfekte Ablesbarkeit des Zifferblattes auch aus größerer Entfernung uneingeschränkt gewährleistet.

Hohe Ganggenauigkeit garantiert

Ein auf Hochglanz poliertes Kirschbaumgehäuse mit zwei Facettengläsern an den Seiten gibt den Blick frei auf das perfekt finissierte und vergoldete Uhrwerk, welches den Antrieb dieser Uhr bildet. Zwischen trapezförmigen Platinen läuft in nicht weniger als 14 Lager- und Funktionssteinen ein äußerst feines Räderwerk, das die Federkraft auf ein Echappement mit Schweizer Ankergang und Schraubenunruh überträgt. Mit 14.400 Halbschwingungen pro Stunde gibt es den Takt an und sorgt für die Ganggenauigkeit dieses Zeitmessers.

Neben der Uhrzeit wird die wohl wichtigste Funktion des täglichen Bedarfs – das Datum – in gleicher Größe angezeigt. Der Aufzug und die Einstellung der NT 9 erfolgt durch kleine Öffnungen in der Rückwand. Eine Schublade im Gehäuse bietet Platz für den Aufzugschlüssel. Durch die geschlossene und solide Bauweise des Gehäuses dringt zudem so gut wie kein Ganggeräusch nach außen. Mit ihren kompakten Abmessungen von 16,5 x 11 x 24,5 cm (B x T x H) ist diese Uhr ideal geeignet, um auf Schreibtischen, Sideboards oder sonstigen kleinen Möbeln ihren Platz zu finden.

Uhrwerk

  • Matthias Naeschke Kaliber 9
  • Laufdauer: 14 Tage
  • Antrieb: Federzugwerk
  • Platinen in Trapezform aus 2 mm starkem Hartmessing mit 4 Pfeilern
  • Alle Messingteile geschliffen oder poliert und vergoldet
  • Triebe und Wellen gehärtet und poliert
  • Gangregler: Aufgesetztes Echappement mit Schweizer Ankergang und Schraubenunruh
  • Schlagzahl: Frequenz 14.400 / Stunde
  • 14 Rubinlager

Anzeige

  • Zifferblatt handgraviert, guillochiert und körnig anreibeversilbert bzw. vergoldet.
  • Breguetzeiger aus Stahl gebläut
  • Datumsanzeige auf getrenntem Zifferblatt

Gehäuse

  • Kirschbaum in „Naeschke-Dunkel“ mit Hochglanzlack
  • Natürliche Holzstruktur im Lack immer noch sichtbar
  • Seitlich zwei facettierte Gläser
  • Einlegearbeiten aus vergoldetem Messing
  • Öffnungen zum Einstellen der Uhr sowie zum Regulieren der Ganggenauigkeit in der Gehäuserückwand
  • Schublade zur Aufbewahrung des Aufzugschlüssels

Maße

  • Höhe x Breite x Tiefe: 24,5 x 16,5 x 11 cm

Varianten

  • Nussbaumgehäuse mit Hochglanzlack
  • Zifferblatt mit individuellen Gravuren möglich
  • Diamantbesatz auf dem Zifferblatt

Wir bieten umfangreiche Möglichkeiten einer Individualisierung an. Die Uhrwerke können in Gelbgold, Rhodium oder Roségold veredelt werden. Bei den Gehäusesockeln kann je nach Modell aus verschiedenen Hölzern, Steinen oder Metall ausgewählt werden.